Modelleisenbahnfreunde "Sulzach-Express" e.V. Feuchtwangen

Aus einem monatlich stattfindenden Gedankenaustausch von Modellbahnfreunden der Region heraus wurde 1995 die Idee geboren, in Feuchtwangen einen Verein zu gründen. Ein erstes Domizil lag im ehemaligen DB-Bahnhof Feuchtwangen, dessen Räume von den Vereinsmitgliedern renoviert wurden und die eine etwa 30 Quadratmeter große HO 2-Leiteranlage mit analoger Steuerung installierten. Seit 19 Jahren  präsentiert sich der Verein nun schon auf dem Feuchtwanger Weihnachtsmarkt. Die Vereinsmitglieder haben in einer Weihnachtsbude eine verschneite HO-Winteranlage mit Christkindlesmarkt, Skipiste und Zahnradbahn eingebaut.

Der Verein ist jedoch auch überregional präsent. So nahmen die Modelleisenbahnfreunde beispielsweise im Jahr 2000 als Aussteller an der Modellbahnmesse Leipzig teil. Für diesen Auftritt bauten sie eine Modulanlage aus acht gleich großen Modulen, mit unterschiedlichen Motiven, die in Form eines Achtecks zusammengestellt wurden. Eine Installation, die bei den Fachleuten und Gästen der Messe gut ankam. Nach Beendigung des Mietvertrags im Bahnhof Feuchtwangen im Jahr 2007 haben die Modelleisenbahnfreunde ein zweites Domizil beim Obst- und Gartenbauverein in Aichenzell gefunden. Dort wurde 2008 der Dachboden ausgebaut und eine etwa 40 Quadratmeter große U-förmige HO 2-Leiteranlage (Für die Experten: mit einem modifizierten Faller Car-System) gebaut. Sowohl die Züge als auch die Fahrzeuge des Car-Systems werden hier digital gesteuert und der Verein ist immer dabei, die Anlage stetig zu verfeinern. Die Modelleisenbahnfreunde „Sulzach-Express“ haben derzeit 15 Mitglieder. Ihre Treffen sind immer freitags, ab 19:00 Uhr, - außer im Advent , da ist der Verein ja auf dem Weihnachtsmarkt - im Gebäude vom Obst und Gartenbauverein Feuchtwangen.